News


Liebe Patientinnen und Patienten,
liebe Freunde,


das Leben hat entschieden, der Mensch hat zu gehorchen.
Das Leben ist weise, gerecht und will das für uns Beste realisieren. Wenn wir diesem Weg nicht folgen wollen oder mögen, zwingt es uns auf diesen Kurs. Dahinter steht die umfassende Liebe, die uns nicht verloren gehen kann – auch wenn es uns immer wieder und lange Zeit so vorkommen mag, dass wir von allen guten Geistern verlassen worden sind und dem Ganzen keinerlei Sinn abringen können.

Damit endet die Predigt bereits.
Ich muss euch eingestehen, dass ich im Moment nicht mehr die Kraft habe, mich gegen das Übermass an gesundheitlichen Handicaps zu behaupten. Ob die Gesundheit noch substantiell verbessert werden kann, steht leider weiterhin in den Sternen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber klein, das muss ich (endlich) eingestehen.

Die Praxis in der Malzgasse 25 muss aufgegeben werden.
Ob je wieder eine viel bescheidenere Praxis andern Ortes eröffnet werden kann ist sehr unsicher. Sollte dieser Glücksfall doch eintreffen, würde dies an dieser Stelle in grosse Lettern ausgeschrieben.

Vorläufig kann ich mich nur sehr herzlich bedanken für das mir in vielen Jahren entgegen gebrachte Vertrauen. Ich hoffe, dass einige Impulse noch weiter wirken können. In der Rubrik "Empfehlungen" auf dieser Homepage versuche ich nochmals die mir wichtigen Eckpunkte darzustellen.

Leider sehe ich mich ausser Stande in den verschiedenen Regionen Empfehlungen betreffend Ärzte oder Therapeuten abzugeben. Allzu grossmaulige Versprechungen und aggressive Preispolitik sprechen zuverlässig dagegen, sich mit solchen Menschen einzulassen. Menschen, die alles wissen, halte ich nach wie vor für eine gefährliche Spezies.
Ich wünsche mir, dass Ihr erhobenen Hauptes in eine neue therapeutische Beziehung geht, selbständig und selbstbewusst, mag der Schuh auch noch so sehr drücken, denn die oder der vor euch Sitzende ist aus demselben Material gemacht und kocht auch nur mit Wasser.
Der Schlüssel zur Lösung liegt ohnehin in jedem von uns selbst verborgen. Aussenstehende können nur beim Suchen helfen, aber kein Schlüssel irgend eines Systems passt direkt zu eurem Tresor. Die einzige Kraft, die euch zuverlässig, aber zuweilen auch mit allem Nachdruck und aller Härte in diese Richtung drängt und zwingt, ist euer Schicksal, euer Leben, respektive die behütende Kraft die sich durch euer Leben realisiert.

Ohne diese Zuversicht hätte ich die letzten Monate nicht überlebt.
Ich bin dankbar dafür, wenigstens diese Zeilen noch schreiben zu können und auch vielleicht noch ein Geständnis machen zu können: bisher glaubte ich an diese Zusammenhänge und die Logik konnte diesen Glauben unterstützen, da "es" so Sinn zu machen schien. Das Erlebnis des Sterbens und des wieder Erwachens hat diese Gesetze zur Gewissheit werden lassen. Dieses "Wissen", diese Beweiskraft kann naturgemäss nur für den Menschen gelten, der sich durch diese Enge zwängen musste. Aber ich möchte wenigstens davon berichten. Und; auch wenn das persönliche Wissen etwas gewachsen ist, es bleibt noch mehr als genug, dem ich weiterhin nur mit dem Glauben begegnen kann. Und das ist auch gut so.

Ich versuche euch auf diesem Wege über wichtige Entwicklungen betreffend meiner Tätigkeit auf dem Laufenden zu halten. Das heisst; dies betrifft nur meine Praxistätigkeit. Meine privaten "Knübeleien" (um das hochtrabende Wort Forschung zu vermeiden), werden zumindest virtuell immer mehr und ich freue mich ehrlich gesagt auch darauf, etwas davon im kleinsten Rahmen vielleicht in die Realität zu bringen.


Bleibt mir noch, euch von Herzen alles Gute zu wünschen.
Kein Arzt kann alles heil machen. Heilung ist etwas Heiliges und dies unterliegt ganz den Gesetzen, die sich unseren Blicken entziehen. Aber manchmal ist auch schon Linderung unendlich wertvoll und erholsam. Und Linderung ist durch viele Hände möglich. Man muss sie nur suchen und ergreifen. Den Rest regelt das Leben.


Ich verabschiede mich hiermit (zumindest vorläufig) in tiefer Dankbarkeit für alles Erlebte.

Hermann Gisin


Empfehlungen oder: "Das Beste kommt zum Schluss"